Die wichtigsten Begriffe rund ums Stand Up Paddling

 

inflatable SUP

aufblasbares SUP

SUP

Stand Up Paddling

iSUP

inflatable SUP

Rail

Seitenkante des Boards

Board

Brett

Soft Rail

 

Hard Rail

 

Front

Bug des Boards

Tail

Heck des Boards

Paddel-Griff

Teil eines Paddels

Paddel-Blatt

 

Paddel-Schaft

 

Paddel-Länge

 

Rocker

Biegung des Boards

Front Rocker

Vordere Aufbiegung des Brettes

Tail Rocker

Hintere Aufbiegung des Brettes

T-Griff

 

Leash

Halteleine zwischen Fuß-/Kniegelenk des Paddlers und dem Brett

Touren-Board

s. a. Cruiser

kraftschonender Geradeauslauf, meist D-Rings auf Deck angebracht, um Gepäck oder Sitze mitnehmen zu können.

Anfänger-Board

 

Cruiser

s. a. Touren-Board

D-Rings

D-förmiger Metallring, der mit Halterung auf das Deck des Boards geklebt wird. Ersatzteil.

Deck

Oberfläche des Boards

Sit-On-Top

Kajak-Art

Übergang zum SUP-Board fließend

Doppel-Paddel

Paddel mit 2 Paddel-Blättern

Stech-Paddel

Paddel mit einem Paddel-Blatt

Vario-Paddel

Stech-Paddel in Doppel-Paddel änderbar durch Tausch der Steckverbindung.

EVA

Offenporiger Polyurethanschaum mit Struktur als rutschhemmende Oberflächenbeschichtung, die den oft empfindlichen Hard-Boards auch Schutz bietet

Hard-Board

Im Gegensatz zum iSUP ein Board aus festem Material

Sweetpoint  

 

 

 

 

Copyright © 2012 Supball.de. All rights reserved unless otherwise stated.
Screendesign und Realisation Tellog GmbH

Joomla templates by JoomlaShine.com